Gelenksschmerzen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Herr H.(46J.) wurde von einer befreundeten Heilmasseurin zu mir empfohlen, da er immer wieder unter massiven Gelenksschmerzen in seinen Fingern litt, während laut Röntgen nur die "altersentsprechenden Abnützungserscheinungen" ersichtlich waren. Die erste Austestung ergab für mich: Belastung durch Störzonen im Schlafbereich, leichte Leberbelastung, Nickelallergie. Wir bearbeiteten mittels Bioresonanz die Belastung durch Störzonen (Geopathologie) und ich empfahl die Anschaffung einer ganz bestimmten Unterlage für die Nacht. Die darauffolgenden 5 Therapiesitzungen verbrachten wir mit der Entlastung und Ausleitung von Metallen aus dem Körper. Ich erinnere mich öfter schmunzelnd an eine Aussage dieses Herrn zurück: "Eigentlich bin ich Anfangs nur aus Gefälligkeit und Sympathie für meine Masseurin zu Ihnen gekommen. Aber jetzt macht's  richtig Spass, zu Ihnen zu kommen- die Schmerzen werden von mal zu mal leichter!" Wir beendeten die Therapie nach der 6. Sitzung, da keine Schmerzen mehr vorhanden waren.